Navel-Orange Washington (Citrus Sinensis Washington)

  Gewicht 344 bis 408g

Sie heisst Navel Washington und ist eine der Besten und weltweit am zweitmeisten angebaut. Ihr Geschmack an Säure und Zucker ist gut ausgeglichen. Sie ist saftig und gut zu schälen und riecht fantastisch. Mein Bäumchen trägt sehr gut. Der Wuchs ist mittelstark. Je weniger Früchte an der Pflanzen hängen, desto grösser werden die Früchte. Das gilt für alle meine Zitruspflanzen. Orangenbäumchen sind sehr dekorativ gerade weil die Orangen 3 Monate ohne Qualitätsverlust hängen bleiben können, sagt man. Nach zwei Monaten fängt sie allerdings an etwas an Saft zu verlieren.  Die grossen, orangen Früchte sind auffallend und von weitem sichtbar.   

 Blüte: 4cm  April/Mai

 

 Das Wachstum der Navel-Orange: für ältere Bilder nach unten scrollen

 

  7.10.2021  Einwintern im Treibhaus, 33 Früchte am Baum. 

 

  7.2.2021  Jetzt sind sie reif. Gerne vergleiche ich meine Verschiedenen Früchte. Diese Navel-Orange hat einfach einen hervorragenden Geschmack, ist saftig, hat ein ausgeglichenes Säure- Zuckerverhältnis und die Pflanze ist erst noch robust.

 

9.10.2020 einwintern; ich erwarte 21 feine allerdings nicht besonders grosse Früchte. Dieses zuverlässige Orangenbäumchen trägt schon im sechsten Jahr zuverlässig. 

 

14.4.2020 Und sie blüht wieder.  Dieses Orangenbäumchen trägt jedes Jahr willig viele Orangen und noch von den Besten. Eine Schöne Bereicherung für meine Orangerie. 

17.12.2019  Die Ernte hat begonnen. Man erntet nur so viele wie man isst, denn am Baum bleiben sie wochenlang frisch.

 

   7.10.2019  Ein Bäumchen voller Orangen. ich habe schon viele Orangen probiert, auch in den Herkunftsländern. Diese Tafelorange ist wirklich geschmacklich Spitze. Es werden in den Läden oft dünnschalige Saftorangen angeboten, die natürlich auch gut sind. Dickschalige Orangen sind Tafelorangen.

 

22.12.2018   Beginn der Erntezeit

 

21.10.2018 einwintern. Es ist einfach eine Freude wie dieses Orangenbäumchen Früchte trägt. Wir können uns wieder auf 21 Früchte freuen. Ich habe die Früchte wieder nicht ausgedünnt, darum wachsen grössere und kleinere.

 

29.5.2018  Die kleinen Orangen sind noch kaum sichtbar, versprechen doch wieder eine schöne Ernte.

 

28.Dezember 2017  Dieses Jahr trägt es weniger Orangen, aber grössere und von feinster Qualität!

 

 

31.Januar 2017  Mein kleines Orangenbäumchen, eine Pracht.

 

 

 

18.10.2016  Einwintern.   Das kleine Bäumchen trägt dieses Jahr sogar 14 Orangen, eigentlich zu viele, ich hätte ausdünnen sollen so würden sie grösser wachsen.

 

 

 

 

Am 3.3.2016 hängt sie immer noch und hat eine intensive, orange Farbe angenommen. Sie wird verspeist: saftig, süss und sehr schmackhaft. Die Schale ist sehr fest und dick. Frische Orangen sind schwer zu schälen, die Schale ist so fest, dass man beim Schälen Saft verliert. Ich habe angefangen die Frucht in Scheiben zu schneiden, so geht es besser. Die erste selbst gezüchtete Orange, ein Erlebnis!

 

 

Am 11.10.2015  eingewintert, in das Treibhaus gestellt.

 

 

23.7.2015 Das kleine Bäumchen hat schon eine Frucht angesetzt. (links unten) Es blühte im April.

 

 

(21)   Am 23.1.2015 gekauft.