Moscato-Blutorange

  Juni-Frucht*: 235g 

Die Hochburg der Blutorangen ist Sizilien und so auch der Sanguinello Moscato. Sie gedeiht rund um den Ätna und ist dort eine der Hauptsorten. Sizilien bietet sich mit dem Klima geradezu an. Allerdings brauchen die Plantagen viel Wasser. Citrus-Pflanzen mögen feuchte Erde. Die warmen Tage und eher kalten Nächte im Herbst und Winter braucht die Blutorange um die rote Farbe überhaupt zu entwickeln. Es ist nicht nur die rote Farbe, die sie von der Blondorange unterscheidet, sondern auch der spezielle Geschmack.  Das Bäumchen hat dunkelgrüne, glänzende Blätter und sei ertragreich. (Quelle: Tintori)

*Am Ursprungsort sind die kernlosen Früchte im Februar-März reif, nach einem schlechten Sommer, bei mir erst im  Juni. Die Farbe der Schale ist dann noch grün-gelb (Bild) und das Fruchtfleisch nicht rot gefärbt, die Kälte fehlt!. Ich ernte sie trotzdem.

Blüte: 4.5cm,  blüht im April 

 

Das Wachstum der Sanguinello-Moscato-Blutorange: für ältere Bilder nach unten scrollen

 

   7.10.2021  einwintern im Treibhaus, 24 Früchte

   12.4.2021 Das Bäumchen hat glänzende Blätter, der Wuchs ist kräftig und es blüht. Kleine Früchte sind schon sichtbar. 

 

 9.10.2020  einwintern;   das Bäumchen hat einen starken Wuchs und ist gesund. Die noch etwas grüne Orange ist abgefallen. Sie hatte eine faule Stelle, war trocken und noch blond. 

 

   (W)    gekauft am 23.April 2020