Mittelmeer-Mandarine (Citrus Reticulata)

  Frucht 87g

Diese Mittelmeer-Mandarine reift im März und gilt als eine der Besten. Sie sei süsser und manche sagen auch geschmackvoller als die Satsuma und die Clementine. Die ersten Früchte konnten jedoch geschmacklich nicht mit den Satsumas mithalten. Die Mandarine hat auch mehr Kerne was eben weniger beliebt ist. Die kleinen Früchte sind nach dem Einräumen abgefallen, denn der Klima- und Standortwechsel war ein zu grosser Stress. Betrachtet man das Bäumchen, fällt sofort die dichte Belaubung und die schmalen, weidenartigen Blätter auf. Es besitzt ein sehr gerades Stämmchen, eigentlich würde ich ein schönes, krummes vorziehen, wie an einem Bonsai.

 Blüte 2.5cm im April

 

 

Das Wachstum der Mittelmeer-Mandarine:  für ältere Bilder nach unten scrollen

 

 

    7.10.2021 einwintern im Treibhaus, etwa 20 Früchte

 

   28.2.2021  kurz vor der Ernte.

 

9.10.2020 einwintern; Das Bäumchen trägt jetzt im zweiten Jahr 17 Früchte. 

31.10.2019  Einwintern: Als ich das Bäumchen im Mai gekauft hatte, war es voll von Blüten. Der Transport-Schock war zu gross um Früchte anzusetzen. Besser kauft man Pflanzen vor dem Blühen, das wusste ich, darum war ich auch nicht enttäuscht. Vielleicht deswegen hat es schön gewachsen. Nächsten März/April wird es wieder blühen.

 (V)     gekauft am 9.Mai 2019. Es trägt kleine Früchte.