Clementine Tardivo

Gewicht: bis 80g. 

Eine grüne Clementine? Ich war nicht ganz sicher, ob die späte Clementine schon reif sei. Die bucklige Schale und der nachgebende Druck auf die Frucht deutet auf Reife hin, darum habe ich sie aufgeschnitten, auch zum Fotografieren. Glück gehabt! Das Fruchtfleisch ist reif, süss, saftig und schmeckt sehr gut. Ich freue mich auf die zukünftigen Ernten. Jetzt in der zweiten hälfte Mai ist die Blüte vorbei und der kräftige Busch trägt zahlreiche, winzige Früchte. 

Die Sorte geht auf eine spontane Knospenmutation von "gewöhnlichen" Clementinen zurück. Sie wurde von der Abteilung für Ortho-Floro-Baumzucht und Agrar-Lebensmitteltechnologie der Universität Catania identifiziert und beschrieben. Die Blätter sind größer als die der "gewöhnlichen" Clementine, aber weniger intensiv grün. Die Rinde des Stammes und der Äste hat eine unverwechselbare dunkle Farbe. Die Blüte ist im Vergleich zur "gewöhnlichen" Clementine weniger üppig. Die Frucht ist von guter Größe, kernlos und subsphärisch, an den Stangen leicht abgeflacht. Der Stiel ist recht robust, die Schale ist feinkörnig und tief orangefarben. Fehlen von Samen. Die Reifezeit liegt zwischen Januar und Februar, und die Früchte halten der Pflanze lange Zeit gut stand. (Quelle:Tintori)

 

 Blüte:  2.5cm

 

Das Wachstum der Clementine Tardivo: für ältere Bilder nach unten scrollen

 

   21.3.2022   Die späte Sorte Clementine Tardivo ist wüchsig und trägt gerne Früchte. Sie trägt über 70 Clementinen, darum bleiben viele klein. Sie sind auch im halbgrünen Zustand süss und saftig. 

 

  7.10.2021 einwintern im Treibhaus, etwa 60 Früchte

 9.10.2020 einwintern; Das Ding wächst kräftig. Zum Glück finde ich eine kleine Frucht als Muster zum Probieren und Fotografieren. 

 

  (AA)    Gekauft am 23.April 2020